Das Bobath-Konzept in der logopädischen Behandlung frühkindlicher Ess- und Trinkstörungen


Am Wochenende nahm Alina an der Fortbildung zum Bobath-Konzept in der logopädischen Behandlung von frühkindlichen Ess- und Trinkstörungen aber auch von Dysphagien teil.

Im Seminar wurden der Zusammenhang der physiologischen Bewegungsentwicklung und der Voraussetzung jeglicher Nahrungsaufnahme und Artikulation bei Säuglingen und Kleinkindern thematisiert ebenso wie die Bedeutung des Haltungshintergrundes und der Nahrungsaufnahmemöglichkeiten.

Sie lernte wie die Mundaura nach Bobath stabilisiert werden kann und das Bobath-Konzept im Alltag des Säuglings eingebracht werden kann. Auch die große Bedeutung des Entwicklungsdreiecks von Hand-Fuß-Mund wurde thematisiert.

Haben Sie Fragen zu diesem sehr umfangreichen Therapiebereich wenden Sie sich gerne an uns!