"Logopädie? Was macht man denn da?"

Hallo! Mein Name ist Philip* und ich bin 4 1/2 Jahre alt. Ich bin ein ganz besonderes Kind, denn ich habe meine Mama in der 32. Schwangerschaftswoche überrascht und wollte schon etwas eher frische Luft schnuppern. Nach meiner Geburt wurde der Verdacht eines Syndroms aufgestellt, doch leider kann kein Arzt sagen, warum genau ich nicht sprechen kann.

Bevor ich im März zu Alina kam, war ich sehr oft ziemlich sauer. Wenn ich einen Wunsch hatte oder etwas nicht wollte, konnte ich nicht so wie die anderen Kinder einfach sagen was mich quält. Deshalb habe ich manchmal einfach geweint oder gehauen, weil ich nicht wusste wie ich mich sonst mitteilen konnte.

Alina hat mit mir geübt, wie ich auch ohne zu sprechen meine Wünsche äußern kann. Ich habe eine ganz besondere Sprache gelernt, die Alina „Gebärdensprache“ nennt. Ich kann jetzt mit diesen Gebärden die wichtigsten Wörter im Alltag zeigen und habe mittlerweile sogar gelernt damit ganze Sätze zu zeigen. Diese Gebärden habe ich mit Alina, meiner Erzieherin und meiner Mama zusammen im Kindergarten gelernt, sodass mich alle verstehen und mit mir kommunizieren können. Wenn Alina bei mir ist spielen wir immer und haben viel Spaß, auch wenn ich mich sehr konzentrieren muss.

Jetzt bin ich gar nicht mehr oft sauer, denn die anderen Kinder, meine Erzieherinnen und meine Familie kann mich viel besser verstehen.

Bald bekomme ich einen ganz besonderen Computer mit dem ich sogar richtig sprechen kann. Alina zeigt mir dann auf welche Knöpfe ich drücken muss, um Sätze zu bilden. So kann ich in ein paar Wochen auch im Stuhlkreis ganze Geschichten von meinem Wochenende erzählen. Darauf freue ich mich schon sehr!

* Name geändert


  • Facebook - White Circle

​2015 by LOGOPÄDIE am Maxi-Center